• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Promi News

Beastly: Vanessa Hudgens hatte Angst vor dem "Biest" Alex Pettyfer

Vanessa Hudgens

Vanessa Hudgens (Foto: Helga Esteb | Shutterstock)

Als Vanessa Hudgens ihren Schauspielkollegen Alex Pettyfer das erste Mal im Beast-Styling gesehen hat, ist sie ziemlich ausgeflippt.

Vanessa Hudgens spielt eine Hauptrolle in „Beastly“, einem modernen High School Remake von „Die Schöne und das Biest“. Im Film spielt auch Mary-Kate Olsen mit. Sie schlüpft in die Rolle einer Austausschülerin, die den gutaussehenden Kyle Kingson (Alex Pettyfer) verflucht und damit dafür sorgt, dass er furchtbar entstellt ist. Vanessa Hudgens spielt Linda, die attraktive Tochter eines Drogenjunkies, die von Kyles Familie aufgenommen wurde.

Vanessa Hudgens hatte offenbar wirklich Schwierigkeiten, sich an das „biestige“ Styling ihres Kollegen zu gewöhnen. Sie wird mit den Worten: „Es war verrückt, ich habe das Bild seines Biest-Make-Ups für eine Millisekunde gesehen und habe gesagt: ‚Oh nein, ich kann nicht hinsehen!‘ Ich habe abgewartet, bis ich ihn persönlich sehen konnte. Es hat mich auf eine wirklich seltsame und spezielle Weise bewegt. Die Prothesen, die sie an ihm angebracht haben, sind einfach nur irre. Er verwandelt sich in eine komplett andere Personen. Ich bin ehrlich gesagt ausgeflippt.“ zitiert.

Naja, sie wird es überleben ;-)

Aber die Tatsache, dass sie sich selbst am Set erschrocken hat, spricht eindeutig für die Maskenbildner. Denn normalerweise braucht es schon das richtige Licht, um solche Stylings wirklich gruselig zu machen.

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Ashton Kutcher zeigt gerne seinen Penis
» Michael Jackson: Hätte ein Besuch seines Vaters ihn gerettet?