• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Promi News

Britney Spears: Unschuld schon mit 14 verloren?

Justin Timberlake hat Britney Spears angeblich nicht die Unschuld geraubt. Ein Insider will jetzt Folgendes herausgefunden haben: Die 25-Jährige hatte ihr erstes Mal schon

einige Jahre vor der Beziehung mit Justin. Laut einem Bericht der Zeitschrift „Us Weekly“ soll die Sängerin bereits mit 14 Jahren durch das eine oder andere Bett gehüpft sein. Außerdem, so der Insider, sollen Britney und Justin schon kurz nach ihrem ersten Date miteinander geschlafen haben. Immerhin war Britney da erst 18 Jahre alt. Außerdem würde dies dem offiziellen Tenor der beiden vollkommen wiedersprechen. Zuerst erklärten Justin und Britney damals, sie wollten als Jungfrauen in die Ehe gehen, dann gaben sie doch zu, miteinander Sex gehabt zu haben. Allerdings betonten beide immer wieder, ihr erstes Mal habe lange auf sich warten lassen.

Britney Spears & Justin Timberlake

Britney Spears und Justin Timberlake trennten sich im Jahr 2002. Erst kurz vor dem Ende der Beziehung gab Britney zu, im Bezug auf ihre Jungfräulichkeit gelogen zu haben. Sie erklärte aber, Justin sei ihr erster Mann gewesen.

Kommentar

Daß Mädchen ihre „Unschuld“ mit 14 verlieren, ist heute nicht außergewöhnliches mehr. Kaum zu verstehen, warum so ein Hype darum gemacht wird. Oder hat das „heilige“ Geplapper von Britney jemand geglaubt?

Dein Kommentar:
« NICOLE RICHIE raucht trotz Schwangerschaft
» Pamela Anderson: Im Bett geht’s brutal zu