Promi News
Elizabeth Taylor: Ihr Tod kam unerwartet

Elizabeth Taylor (Foto: Chris Hatcher / PR Photos)

Elizabeth Taylors enge Freundin und Publizistin Sally Morrison verrät, dass der Tod der Hollywood-Legende plötzlich kam und man erwartet hatte, dass sie sich wieder erholt.

Elizabeth Taylors Tod kam für Freunde und Familie der Hollywood-Ikone unerwartet. Wie Sally Morrison, eine enge Freundin und Publizistin der verstorbenen Schauspielerin, berichtet, habe man erwartet, dass Taylor sich wieder erholt, nachdem sie vor sechs Wochen aufgrund eines Herzleidens ins Krankenhaus gebracht worden war. „Wir sind über ihren Tod total am Boden zerstört“, erklärt Morrison gegenüber ‚RadarOnline.com‘.

ANZEIGEN

„Elizabeths Tod war ein Schock, weil es ihr in den letzten paar Wochen besser ging und wir gehofft hatten, dass sie wieder nach Hause kommen würde. Sie hat im Laufe ihres Lebens viele Krankheiten bekämpft und wir beten, dass sie sich noch einmal erholt, aber es hat nicht sollen sein.“

Taylor starb am Mittwochmorgen, 23. März, im Cedars Sinai Medical Center in L.A. im Alter von 79 Jahren. Zum Zeitpunkt ihres Todes war ihre Familie anwesend, zu der unter anderem ihre Töchter Maria Burton-Carson und Liza Todd-Tivey, ihre Söhne Christopher und Michael Wilding Jr. und zehn Enkelkinder sowie vier Ur-Enkelkinder gehören. Insgesamt war die Leinwand-Legende acht Mal verheiratet – zwei Mal mit demselben Mann, Richard Burton.

Im Februar war die Oscar-Preisträgerin aufgrund einer Herzinsuffizienz ins Krankenhaus eingewiesen worden und musste anschließend unter ärztlicher Aufsicht bleiben. Im Oktober 2009 hatte sie sich bereits einer Herz-OP unterziehen müssen. In den vergangenen Jahren hatte sie zwei neue Hüften bekommen, unterzog sich mehreren Operationen an ihrem Rücken und besiegte einen Gehirntumor sowie Hautkrebs.

2 Kommentare 29.05.2017
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es erst 2 Kommentare. Schreib uns Deine Meinung!
  • 🕝 marcanton

    steile frau! meine mutter, 5 jahre älter, liebte sie. sie wird traurig sein. liz taylors beste rolle war wahrscheinlich mit richard burton in „wer hat angst vor virginia wolf?“ sie spielten ihre anstrengende und leidenschaftliche ehe auf leinwand. auch als cleopatra machte sie gute figur. somit sind die „hollywood-göttinnen“ ausgestorben und „der männermordende vamp geschichte“. ich denke sie war ein guter mensch, hat michael jackson eine fürsorgliche mutter ersetzt. und selbst einen bauarbeiter geheiratet, als alternde anarchistin. eine frau von absolutem format, ich hätte sie zumindest gern als tante gehabt.
    ruhe in frieden, elizabeth, du hast es überstanden!“

  • Sie war definitiv eine der ganz Großen. Viele Grüße an Deine Mutter! Schenk Ihr eine DVD von Liz und mach Dir einen schönen DVD-Abend mit ihr. Das wird sie trösten.

Dein Kommentar:

« Lady Gaga: Ihre geheimen Beauty-Tricks
» Elizabeth Taylor: Sie enthüllte James Deans Geheimnis

Trackback-URL: