• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Promi News

Jake Gyllenhaal glaubt an die Liebe

Jake Gyllenhaal hat trotz aller Rückschläge in seinem Privatleben nicht den Glauben an die Liebe verloren.

Jake Gyllenhaal

Jake Gyllenhaal (Foto: Andrea Raffin | Shutterstock)

Jake Gyllenhaal verliert den Glauben an die Liebe nicht. Der 30-jährige Schauspieler musste jüngst nicht nur die Trennung von Sängerin Taylor Swift, sondern auch die Hochzeit seiner Ex-Freundin Reese Witherspoon mit ihrem Agenten Jim Toth hinnehmen. Trotz allem bleibt er in Sachen Beziehungen optimistisch, wie er nun verrät.

„Ich glaube, dass jeder Zeit hat, um sich zu verlieben, egal wie beschäftigt man ist“, erklärt er im Interview mit ‚Musicrooms.net‘. Weiter glaubt er zu wissen, worum es bei Liebe jeglicher Art geht. „Ich glaube, dass es bei der Liebe – ob nun in der Familie oder wenn man sich verliebt und in einer Beziehung steckt – darum geht, gesehen zu werden. Es geht darum, dass jemand sagt: ‚Ich sehe dich. Ich sehe, wer du bist. Ich liebe den, der du bist. Ich weiß den, der du bist, zu schätzen'“, erläutert der Star, der momentan Single ist.

Sein Privatleben hält Gyllenhaal derweil am liebsten aus der Öffentlichkeit heraus – was angeblich ein Grund für die Trennung von Swift war. So soll ihm die ständige Medienaufmerksamkeit, die ihm und der Musikerin während ihrer Romanze zuteil wurde, zu viel geworden sein. Ein Insider enthüllte damals: „Jake hat sie gerne, aber die Aufmerksamkeit war zu viel für ihn. Er will sein Privatleben privat halten und das ist schwierig, wenn man mit Taylor zusammen ist.“ Außerdem beschwerte er sich einst selbst während eines Interviews: „Es stört mich ein bisschen, dass es so viel Interesse daran gibt. Eine der tollsten Sachen daran, in einer Beziehung zu sein, ist die Intimität, die man teilt – aber es kann schwierig sein, wenn man die ganze Zeit beobachtet wird.“

Deine Meinung?

Dein Kommentar:
« Elizabeth Taylor: Sie enthüllte James Deans Geheimnis
» Rihanna will Britney Spears den Po versohlen