• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Promi News

Kate Perry ist ein riesiger Pink Fan

Katy Perry

Katy Perry (Foto: Featureflash Photo Agency | Shutterstock)

Man sollte denke, dass gerade die Damen im Pop-Geschäft von Neid und Konkurrenzdenken geprägt sind. Aber nichts da! Jedenfalls nicht bei Katy Perry. Die süsse Sängerin ist hin und weg von Kollegin Pink. Am Donnerstag besuchte sie ein Konzert der Sängerin und war schon voher ganz aufregt.

Das schrieb Katy Perry auf Twitter

Über Twitter schrieb sie: „Ich bin auf dem Weg zur Pink-Show in Melbourne! Sie rockt Australien! Ich kann es kaum erwarten. Ich weiß, dass sie diesen Song „There you go“ nicht singen wird, aber ich werde ihn mir heimlich wünschen!“Und offenbar hat Pink ihre Erwartungen nicht enttäuscht. Denn nach dem Konzert dreht Katy Perry noch weiter auf in ihrer Begeisterung und schrieb: „Okay, das war großartig! Ihr müsst euch diese Show ansehen, sobald sie in den Staaten tourt. Pink auf ihrem Höhepunkt „Ich bin so froh, dass ich hingegangen bin. Guten Morgen, USA!“

Katy Perry liebt Pinks Outfits

Und obwohl auch Katy Perry nicht gerade ein graues Mäuschen ist und die Fans sie nicht zuletzt für ihre bunten Outfits lieben, fühlte sie sich offenbar von Pink in den Schatten gestellt: „Sie ist toll. Sie zeigt uns so viele Facetten und bleibt trotzdem freundlich und sie selbst. Sie trägt zerrissene Klamotten und hohe High-Heels. Ich bin ein Fan!“

Hat Katy Perry ein neues Vorbild?

Man darf gespannt sein, ob Pink jetzt Katy Perrys neues Vorbild wird. Denn bisher war das Gwen Stefani: „Wenn ich erwachsen bin, will ich mal so aussehen wie Gwen Stefani.“

Anm.d.Red.: Pink ist toll und Katy Perry auch. Als Fan kann man sich doch nur wünschen, dass die beiden ihre Sympathie für einander auch musikalisch auswerten. So ein Duett wäre bestimmt der Knaller!

Dein Kommentar:
« Michael Jackson: Der reichste tote Star?
» Katy Perry und das Pink Konzert: Groupie trifft Star