• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Promi News

Megan Fox: Sex ist ihr Verkaufsargument

Und sie hat es schon wieder getan! Hollywoods aktuelle sexy Queen Megan Fox nimmt kein Blatt vor dem Mund, wenn es um ihre Karrierepläne geht. Mehr als einmal hat sie betont, dass sie sich völlig bewusst ist, dass ihr Körper einer der wichtigsten Faktoren für ihren durchschlagenden Erfolg in Hollywood ist. ▼︎ nach der Anzeige geht es weiter ▼︎

Megan Fox: Ganz nackt gibt es sie nicht

Andererseits hat sie ihre Grenze dem eigenen Bekunden zufolge bei völliger Nacktheit gesetzt. Private Sexfilmchen ala Paris Hilton kämen für sie beispielsweise nicht in Frage. Auch in Jennifers Body ist sie nicht völlig nackt zu sehen.

Gegenüber dem britischen Metro-Magazin hat sie ihre Haltung jetzt erneut bekräftigt und klar gestellt, dass sexy Auftritte der Schlüssel zu anspruchsvollen Rollen sind. Sie sagte: „Ich muss immer über Schauspielerinnen lachen, die sich darüber aufregen, dass sie am Anfang nur sexy Rollen bekommen. Wem wollen die was vormachen? Das ist der Schlüssel zu mehr Aufmerksamkeit und damit kann man dann bessere Rollen gewinnen.“

Kommentar:

Anm.d.Red.: Die Ehrlichkeit von Megan Fox ist erfrischend. Es ist doch ein offenes Geheimnis, dass ein attraktives Äußeres die Karriere pusht. Das gilt nicht nur für Filmstars, sondern für alle Menschen die in der Öffentlichkeit stehen. Heute müssen zum Beispiel auch Musiker weit mehr als ihre Musik verkaufen. Und im Sport räumen auch nicht immer die erfolgreichsten Sportler die besten Werbedeals ab.
Kommentare:
  • Megan Fox Fan

    Die Frau weiß halt, wie der Hase läuft. Es ist echt seltsam in Hollywood, obwohl es offensichtlich ist, dass fast jeder dort schon mal eine Schönheits-Op hatte, lügen trotzdem die meisten Stars noch herum und streiten es ab.

    Es ist schon fast normal dort, aber trotzdem wollen es einige nicht zugeben. Da ist es gut, wenn jemand wie Megan Fox mal Fakten sprechen lässt.

Dein Kommentar:
« Rammstein: Doch kein echter Sex für "Pussy"-Video
» Robert Pattinson und Kristen Stewart: Der Trennungsgrund