• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Promi News

Michael Jackson: Darum war er so weiß

Michael Jackson

Michael Jackson (Foto: landmarkmedia | Shutterstock)

Michael Jackson hatte es selbst zu Lebzeiten immer wieder beteuert. Der Wechsel seiner Hautfarbe von braun zu weiß sei auf die Weisfleckenkrankheit (Vitiligo) zurückzuführen. Und trat damit Unterstellung entgegen, er habe seine Haut aus kosmetischen Gründen bleichen lassen.

Also doch? Hatte Michael Jackson die Weißfleckenkrankheit?

Nur geglaubt, wurde ihm nicht. Jetzt, Monate nach seinem Tod, gibt es offenbar die späte Bestätigung für sein Leiden.

Die Mediziner, die mit der Autopsie des einstigen King of Pop betraut waren, sehen Medienberichten zufolge klare Anzeichen für die Weißfleckenkrankheit. So befanden sich an Michael Jacksons Körper noch immer dunkle Flecken, zum Beispiel an den Beinen.

Die Weißfleckenkrankheit

Vitiligo – wie die Weißfleckenkrankheit medizinisch heißt, ist eine chronische und nicht ansteckende Hautkrankheit, unter der etwa 0,5 bis 2 Prozent der Weltbevölkerung leiden. Die weißen, pigmentlosen Hautflecken breiten sich langsam über den Körper aus. Heute geht man davon aus, dass die betroffenen Hautzellen aufgrund eines zu hohen Gehaltes an Wasserstoffperoxid kein Melanin (Hautfarbstoff) einlagern können.

Die Verlaufsformen sind sehr unterschiedlich. Bei manchen Patienten breiten sich die Flecken kontinuierlich aus, bei einigen bleiben sie in ihrer Größe konstant, bei anderen gehen sie sogar wieder zurück. Grundsätzlich sind die Flecken nicht irreversibel. Bei sinkendem Gehalt an Wasserstoffperoxid können sich die Hautbereiche auch nach Jahren wieder zurückfärben.

Über die Ursachen der Weißfleckenkrankheit ist bislang wenig bekannt. Man vermutet einen Zusammenhang mit dem Immunsystem und der Schilddrüse. Stress kann einen Vitiligo-Ausbruch verstärken.

Kommentar:

Anm.d.Red.: Diese Nachricht dürfte viele Fans von Michael Jackson freuen. Immerhin war das ein Punkt, in dem sich Michael permanent missverstanden gefühlt hat. Ihm wurde immer wieder unterstellt, er hätte seine Haut bleichen lassen, um sich von seinem dunkelhäutigen Elternhaus abzugrenzen.
Kommentare:
  • Billie Jean

    Also mir war das alles klar. Auch, dass mein Held wirklich Vitiligo gehabt hat. Das konnte man doch auch teilweise deutlich sehen.
    Ich habe mich IMMER gefragt, warum man Michael in allem nie geglaubt hat. Gruselig!

  • Elena

    Wäre schön wenn solche Berichte erschienen wären während er noch unter uns war!!!ZU SPÄT!!!!!!!!

  • Helene

    …aber so ist es doch immer, die Erkenntnis und Bestätigung kommt immer zuletzt, und dann ist es zu spät…
    Aber es war eben interessanter für die Presse, ihn als Lügner darzustellen.
    Er musste doch FEHLER haben!!!
    Möge er in Freiden ruhen!

  • MJFan

    Endlich! Endlich! Endlich fangen die Medien an die Wahrheit zu schreiben!!!!!!!!!Warum musstet ihr so viele Jahre damit warten.
    Macht weiter so!

  • Margit

    Jetzt muss die Presse noch aufhören ihn als Kinderschänder und Drogenabhängen darzustellen. Das war er nämlich beides nicht.

Dein Kommentar:
« Tokio Hotel: Tom Kaulitz kann auf eine Freundin verzichten
» Miley Cyrus löscht Twitter Account