Promi News
Mila Kunis: Die Jungs standen früher überhaupt nicht auf mich

Mila Kunis

Mila Kunis (Foto: Landmark / PR Photos)

Mila Kunis war in ihrer Schulzeit nicht gerade ein Männermagnet. Im Gegensatz zu ihren Shootings stylte sie sich eher lässig.

Los Angeles – Die US-Schauspielerin Mila Kunis ist in der Schule bei Jungs nicht sehr beliebt gewesen, weil ihr lässiger Look so überhaupt nicht dem Image in ihren Shootings entsprach. „Mit 16 oder 17 Jahren war ich auf einem Cover und es war so schrecklich für mich, weil die Jungs dachten, ich wäre auch im wirklichen Leben so“, verriet Kunis gegenüber James Franco für das „Interview“-Magazin. „Die Jungs konnten es auch nicht verstehen, dass ich keine Pushup-BHs getragen habe. Ich war daher nie wirklich erfolgreich bei den Jungs“, erklärte Kunis weiter.

Mila Kunis mag keine Erinnerungen an ihre Jugend

Ihre Erinnerungen an diese Zeit seien einfach nicht so positiv. Daher vermeide es die 28-Jährige auch, sich Aufnahmen aus dieser Zeit anzuschauen. „Ich würde erschrecken, wenn ich mich so pubertierend sehen müsste“, betonte die Schauspielerin abschließend. Sie wurde bekannt durch ihre Rolle als Jackie in „Die wilden Siebziger“. [dts Nachrichtenagentur]

Sebastian Fiebiger

Diese Diskrepanz zwischen Film und Wirklichkeit besteht auch heute noch. Mila betont in ihren Interviews immer wieder, dass sie mit dem Image als Sexsymbol eigentlich nichts anfangen kann. Sie sehe sich eher als das „Girl next Door mit einem kleinen maskulinen Touch„.

Wer in den Filmen mal genau hinschaut, wird auch die eine oder andere kleine Bewegung entdecken, die ihre wahre Natur offenbart. Sie ist wie Cameron Diaz eher die Kumpelfrau. Das macht sie aber nicht weniger interessant.

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Mila Kunis Filme (redir)
» Lady Gaga: Warum sie mit einem Huhn im Bett aufgewacht ist