• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

Promi News
Robert Pattinson: Muskeln von Taylor Lautner machen ihn neidisch

Robert Pattinson, der in den Verfilmungen der Twilight-Saga den Vampir Edward Cullen spielt, ist nicht gerade dafür bekannt, ein muskelbepackter Adonis zu sein. Vielmehr wundert sich die Filmwelt, warum Frauen dem eher schmächtigen und blassen Filmstar in Scharen zu Füssen liegen. Trotzdem musste sich Robert Pattinson im zweiten Twilight-Teil „New Moon“ teilweise entblößen.
Und das war für den Schauspieler eigenem Bekunden zufolge ziemlich strange. Er habe sich komisch gefühlt, als er sich vor 2.000 Menschen auf einem öffentlichen Platz die Kleider vom Leid reißen musste. Allerdings fühlte er sich in diesem Moment auch als Teil der großen Twilight-Community. Die meisten anwesenden Statisten waren nämlich Fans, die extra für diese Szene angereist waren.

Robert Pattinson: Muskeln dank Trainung und MakeUp

Die Halbnacktszene ist Teil der „Todesszene“, in der sich Vampir Edward Cullen (gespielt von Robert Pattinson) im Sonnenlicht entblößt, um zu sterben. Pattinson hat extra für diese Szene ein Fitness-Training absolviert, das ihn täglich 5 Stunden beansprucht hat. Trotzdem musste angeblich mit Make-Up nachgeholfen werden, um den britischen Schauspieler muskulöser erscheinen zu lassen.

Taylor Lautner: Seine Muskel haben am Set beeindruckt

Solche Problem hat Schauspiel-Kollege Taylor Lautner, der im Film den Werwolf Jacob spielt, offenbar nicht. Taylor hat nämlich kräftig an Muskeln zugelegt, um in die Rolle zu passen. Damit hat er allerdings auch den Neid seiner Kollegen sicher. Pattinson jedenfalls war regelrecht geschockt von Lautners neuem Erscheinungsbild, als er ihn zu Drehbeginn das erste Mal sah. Sein erster Gedanke „Ich muss sofort ins Fitnessstudio!“.

Aber auch für Taylor Lautner ist es alles andere als einfach gewesen, die erforderlichen Kilos zuzulegen. Vor allem das viele Essen fiel ihm richtig schwer.

Robert Pattinon: Kein „sexiest man alive“

Robert Pattinson ist gerade haarscharf am Titel des „sexiest man alive“ vorbeigeschrammt. Er war schon im Gespräch für den prestigeträchtigen Preis. Die Jury hat sich aber letztlich doch für Johnny Depp entschieden.

Kommentar:

💬︎ 1 Kommentar
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 1-53 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es erst 1 Kommentare. Schreib uns Deine Meinung!
  • 🕝 Anonymous

    Ich finde Robert Pattinson ehrlich gesagt gar nicht sooo süß….da finde ich Taylor Lautner echt um einiges süßer…Und das die Muskeln von Edward nur aufgemalt sind, hat mich echt geschockt…bei Jacob hätte ich es verstanden, der sieht echt unnormal gut trainiert aus…aber Edward? Der war nicht mal so trainiert…aber das ist nur meine Meinung…
    LG

Dein Kommentar:
« Robert Pattinson und Kristen Stewart: Doch echte Liebe?
» Miley Cyrus: Lächerliche Rassismus-Klage vom Tisch