Promi News
Sexy Cora: Das Netz zwischen Trauer und Wut

Sexy Cora bei Big Brother (Foto: RTL2)

Sexy Cora bei Big Brother (Foto: RTL2)

Es ist eine Geschichte zwischen Schönheit, Geld und Sex. Und sie endete tödlich. Die  Big-Brother-Teilnehmerin „sexy Cora“ verstarb gestern im Alter von nur 23 Jahren in Hamburg.

Im Zuge einer Brustoperation hatte die junge Erotikdarstellerin einen Herz-/Kreislaufstillstand erlitten und musste reanimiert werden. 15 Minuten war ihr Gehirn dabei mutmaßlich ohne Sauerstoff. Zuviel, um die zierliche Frau überleben zu lassen. Dabei hatten Fans uns Angehörige noch gehofft, das sich alles zum Guten wendet. Mehrere Tage lang lag Cora auf der Intensivstation der Hamburger Uniklinik und wurde im künstlichen Koma gehalten.

Dorthin hatte man sie unmittelbar nach dem Notfall in der Schönheitsklinik gebracht. Doch gestern versagten nach und nach ihre Körperfunktionen, ihr Blutdruck fiel unaufhaltsam bis ihr Herz aufhörte zu schlagen. Ein Schock für Fans und Angehörige.

Sexy Cora: Hitzige Diskussion um ihr erotisches Erbe

Im Netz entbrennt derweil eine hitzige Diskussion um den Fall „sexy Cora“. Während die meisten Fans ihre Trauer teilen und beispielsweise bei Facebook Gruppen zur gemeinschaftlichen Anteilnahme wie Pilze aus dem Boden schießen, gibt es auch kritische Stimmen. So sieht sich Coras Ehemann Vorwürfen und Drohungen ausgesetzt. Dabei geht es insbesondere um die Frage, ob Coras Werk (DVDs und Websiten) erhalten bleiben oder eingestampft werden sollen.

Während die Einen sich dafür aussprechen, die Aktivitäten zu beenden, sehen andere die Fortsetzung des aufgebauten Erotikgeschäfts als Erinnerung und Zeichen der Unsterblichkeit Coras.

Brustoperationen: Druck der Erotikindustrie

Die Wut der Fans richtet sich aber vor allem gegen die Schönheitschirurgen, die die hübsche Darstellerin operiert haben. Inzwischen ermittelt auch die Staatsanwaltschaft gegen die Ärzte. Auch die Frage, ob es Cora selbst war, die die Brustoperationen wollte oder ob es der Druck der Industrie war, der sie dazu verleitete, wird heiß diskutiert. Schließlich sind Brustvergrößerungen von Erotikstars auch immer ein Thema, das Aufmerksamkeit bringt und den Vertrieb ankurbelt.

Kommentar: Wie denkt Ihr über Coras Tod? Hätten die Ärzte von der Operation abraten sollen? Sollte man Coras DVDs einstampfen oder sie in ihrem Gedenken weiter verkaufen? War sie ein Opfer des brutalen Konkurrenzkampfes in der Erotikindustrie?

7 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 7 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 Sina (25, Berlin)

    Für mich haben die Pornosternchen von heute kaum eine andere Chance. Pornographie ist ein Massengut geworden und der Kampf um die Aufmerksamkeit ist gnadenlos.

    Der Vertriebsdruck dürfte durch kostenlose (aber oft nicht legale) Internetplattformen zusätzlich gestiegen sein.

    Traurig, aber wahr. Die HIV-Opfer bei Pornodrehs sind Teil dieses Branchenproblems.

  • 🕝 Ewald Ritter

    Was mich hier gewaltig stört ist, dass auf die Brust-OP rum gehackt wird. Es war eine OP, egal aus welchen Gründen.
    Wie der Patient, auch wenn durch Herzstillstand ausgelöst, 15 Minuten ohne Sauerstoff Versorgung sein kann, das gilt es zu klären. Selbst unter diesen Umständen darf das in keinem OP, egal warum man dort liegt, passieren. NOGO.

  • 🕝 Sebastian

    Ich hoffe, das rüttel andere, junge Mädchen wach, ihre Gesundheit nicht auf dem Altar der Schönheit zu opfern.

    Jede Operation bringt Risiken mit sich (Narkose-Risiko, Wundheilung, Infektion etc.). Und eine Schönheitsoperation ist immer eine freiwillige Operation, für die es keine medizinische Indikation gibt. Da wird ein gesunder Mensch „aufgeschnitten“. Das sollte wirklich den Fällen vorbehalten werden, die psychisch unter ihrem Aussehen leiden.

  • 🕝 Sebastian

    @ewalt

    Klar, muss das geklärt werden. Und das wird es sicher auch – ein Ermittlungsverfahren ist ja eingeleitet. Es geht ja nicht um die Sauerstoffversorgung. Die ist bei der OP (Intubation) ja sowieso gegeben. Sondern das Gehirn wurde durch den Herzstillstand nicht mit Sauerstoff versorgt.

    Wie lange das war und ob es wirklich vermeidbar war, werden erst die Ermittlungen zeigen. Nicht jedes Patientenleben ist nach einem Herzstillstand rettbar. Auch wenn die Ärzte alles richtig machen.

    Und Cora hatte ja offenbar auch schon früher Kreislaufschwierigkeiten.

    Dass die Operation freiwillig und unnötige war, finde ich trotzdem wichtig. So kann Ihr Tod – so traurig er ist – noch etwas Positives berwirken. Wenn dadurch nur ein Leben gerettet wird, hat man viel bewegt.

  • 🕝 Rita

    Ich kann einfach nur hoffen, dass solche Vorfälle ein „Warnschuß“ an all jene sind, die diesem zunehmenden Schönheitswahn verfallen sind und ihr gestörtes Selbstwertgefühl durch Schönheits-OPs zu „heilen“ bzw. verbessern versuchen. Die rasant steigende Tendenz der Schönheits-OPs finde ich „krank“. Hilfreicher, mit weniger Nebenwirkungen und auch Folgekosten verbunden und obendrein auch noch nachaltiger wirksam wäre wohl eher eine Psychotherapie der dahinter liegenden Selbstwertstörung!!
    Und was mich am meisten an der ganzen Diskussion ärgert, dass wie so oft andere (wie z. B. Ärzte und Industrie) verantwortlich gemacht werden.. ich entscheide mich selbst ob ich so was mache oder nicht.. andere verdienen ihr Geld nur damit was wir wollen und zulassen!!!!

  • 🕝 evolutioner

    Also es trifft definitiv auch den Ehemann eine Mitschuld, wenn man die Interviews sieht ist es ganz klar, dass er bei der Frage ob er sie zur OP gedrängt hat lügt wenn er mit nein antwortet.

    Für ihn ist ihr Tod noch mehr zum Goldesel geworden. Und dies ist schade. Carolin wir vermissen dich und ich hoffe du wirst glücklich am Hofe Friggs.
    Wir werden dich nie vergessen!

  • 🕝 cariba

    Es ist schlimm das behauptet wird das sie selber schuld ist es ist einzig und allein die schuld der narkose ärztin!!!!!!!! Denn sie hat nicht aufgepaßt u ich hoffe sie verliert ihre zulassung!!!!!! Ihre Filme sollten komplett aus dem verkehr gezogen werden!!!!!! Sie war eine tolle Frau und man wird sie sowieso nie vergessen denn in unseren Herzen lebt sie weiter!!!!!!!R.I.P.Corazon

Dein Kommentar:
« Sexy Cora stirbt mit 23 an den Folgen einer Brustoperation
» Charlie Sheen entlassen: Das ist wirklich passiert