Schauspielerin
Jennifer Lawrence

Jennifer Lawrence ist eine us-amerikanische Schauspielerin und Sängerin. Durch die Hauptrolle der „Katniss Everdeen“ in der Verfilmung von „The Hunger Games“ erlangte sie weltweite Bekanntheit. Sie wurde mehrfach mit dem Oscar und dem Golden Globe ausgezeichnet.

ANZEIGEN

Steckbrief

Name:Jennifer Lawrence
bürgerlicher Name: Jennifer Shrader Lawrence
Geburtsname:Jennifer Shrader Lawrence
Nationalität:us-amerikanisch
Geburtsdatum:15.08.1990
Sternzeichen: Löwe
Spitzname: Jen, Jlaw, Katpiss Neverclean, Nitro
Geburtsort: Louisville, Kentucky, USA
Augenfarbe:blau
Haarfarbe: wechselnd
Körpergröße: 1,75 m
Gewicht:ca. 62 - 64 kg
Vermögen> 30 Millionen
Tattoos: keine bekannt
Beruf: Schauspielerin
Politisch:eher unpolitisch
Ausbildung:High School
Studium:Schauspielerei
Religion:unbekannt, eventuell christlich
Lieblingsessen:Pizza, Eis,
LieblingstierKatze
Lieblingsfarbe:blau
Beziehungen: Nicholas Hoult (2011-2014)
Familienstand:ledig
Hobbys:Malen, Surfen, Basketball, Gitarre spielen
Musikgeschmack:Pop (bspw. The Black Keys, Paramore, Mumford & Sons)

Bilder

► alle Bilder von Jennifer Lawrence durchklicken

ANZEIGEN

Biografie

1990 in Louisville, Kentucky geboren, beschloss Jennifer Lawrence schon als Teenager, Schauspielerin zu werden. Nach größeren und kleineren Rollen in Sitcoms und namhaften Krimiserien, wie zum Beispiel Cold Case und Monk, gelang ihr der Durchbruch relativ bald mit dem Drama „Winter’s Bone“. Auf diesen Film folgten in kurzen Abständen noch etliche weitere Filme, die ihr zahlreiche Auszeichnungen und Nominierungen einbrachten. Oscars, Golden Globes, MTV Movie Awards; die Liste ihrer Trophäen ist lang und beeindruckend, insbesondere in Anbetracht der Jugend der Schauspielerin. Derzeit lebt Jennifer Lawrence in Santa Monica, Kalifornien.

Jennifer Lawrence 2010 auf der 14. Hollywood Awards Gala

Jennifer Lawrence 2010 auf der 14. Hollywood Awards Gala im Beverly Hilton Hotel in Beverly Hills (Foto: Chris Hatcher / PR Photos)

Rollen

Jennifer Lawrences erste Hauptrolle wäre auch für erfahrenere Schauspielerinnen schweres Geschütz gewesen. In „Winter’s Bone“ gelingt es der jungen Ree Dolly, trotz physischer und psychischer Hindernisse, den Tod ihres Vaters zu beweisen und damit ihre von ihr abhängige Familie vor dem finanziellen Ruin zu retten. Diese vielschichtige Rolle mit ihrem schwankenden Gleichgewicht zwischen Kämpferin auf der einen Seite und mütterlich-fürsorglicher Verantwortung für ihre Familie auf der anderen verlangte ein Höchstmaß an Präsenz und Einfühlungsvermögen. Souverän meisterte die gerade 17jährige Jennifer Lawrence diese schauspielerische Herausforderung und heimste dafür verdientermaßen außer dem Oscar und dem Golden Globe auch den begehrten Screen Actors Guild Award ein.

Eine ähnlich angelegte Rolle spielte Jennifer Lawrence nur wenige Jahre später in den „Hunger Games“ der Tribute-von-Panem-Reihe. Auch hier verlangt die Kombination aus tougher Kämpferin und beschützender großer Schwester der Katniss Everdeen sowohl große körperliche Fitness und energetische Ausstrahlung in den Actionszenen als auch die überzeugende Darstellung des seelischen Zwiespaltes, in dem Katniss sich befindet. Zusätzliche Tiefe gewann ihre Rolle noch durch die hineingewobene zarte Liebesgeschichte. Rekordbrechende Einnahmen und ein wahrer Schauer an Preisen belegen, dass Jennifer Lawrence der Spagat zwischen reinem Actionfilm und Psychodrama überzeugend gelang.

Jennifer Lawrence 2011 auf den Film Independent Spirit Awards

Jennifer Lawrence 2011 auf den Film Independent Spirit Awards in Santa Monica Beach (Foto: Andrew Evans / PR Photos)

The Poker House“ ist der dritte Film, in dem Jennifer Lawrence, als traumatisierte und misshandelte Agnes, eine Mutterrolle für jüngere Geschwister übernimmt. In diesem autobiographischen Film, der Kindheit und Jugend der Regisseurin Lori Petty schildert, beweist Jennifer Lawrence erneut die Bandbreite und Tiefe ihres darstellerischen Könnens.

Aus dem umfangreichen Gebiet der Fantasy-Action stammen die Filme der X-Men-Reihe. In diesen spielt Jennifer Lawrence die Rolle der spionierenden, kämpferischen Mutantin Raven, genannt Mystique. Die ungeheuer zeitaufwändigen und sichtlich unbequemen Kostüme konnten glücklicherweise weder Jennifer Lawrences Spielfreude noch die ihrer Schauspielkollegen dämpfen, so dass die X-Men-Filme trotz sehr komplexer Handlungsstränge vergnüglich anzusehen sind.

Jennifer Lawrence 2009

Jennifer Lawrence 2009 auf der Nylon Magazine Celebrates Their Fall TV and Fashion Issue in der Skybar im Mondrian in West Hollywood (Foto: Chris Hatcher / PR Photos)

Es wäre allerdings voreilig, die zierliche Schauspielerin auf Action- oder Fantasyrollen festlegen zu wollen. In der romantischen Komödie „Silver Linings“ zeigt sie eine neue Facette ihrer darstellerischen Fähigkeiten. Locker-leicht und charmant spielt sie die nach dem Tod ihres Mannes psychisch angeschlagene Pat, die Trost in einer Reihe von Affären sucht und sich in den männlichen Helden verliebt. Jennifer Lawrence spielt die Pat so glaubwürdig und sympathisch, dass man sich freut, als die beiden nach einer Reihe von recht vorhersehbaren Missverständnissen doch noch zueinander finden. Auch in der Comedyserie „The Bill Engvall Show“ hatte sie bereits als Teenager ihr komödiantisches Talent in der Rolle der Lauren Pearson gezeigt.

Ein ganz anderes Genre deckt Jennifer Lawrence mit „House at the end of the street“ ab. In diesem Thriller mit dem symptomatischen Namen verliebt sich ihre Elissa in einen psychopathischen Nachbarn, was viele Nebenrollen gar nicht und die Hauptrollen nur knapp überleben. Immerhin stellt Jennifer Lawrence die weit auseinandergehenden Gefühle des Angezogenseins zu und des Horrors vor demselben Mann intensiv, überzeugend und äußerst packend dar.

Jennifer Lawrence 2014 auf den 20. SAG-Awards

Jennifer Lawrence 2014 auf den 20. SAG-Awards im Shrine Auditorium in Los Angeles (Foto: Andrew Evans / PR Photos)

Stil

Ob Haupt- oder Nebenrolle, Komödie, Action, Psychodrama oder Thriller, Jennifer Lawrences Darstellungen gefallen und fallen auf wegen der wachen Intelligenz und emotionalen Tiefe, die die Schauspielerin ihren Charakteren gibt. Ergänzt werden ihre Rollencharakterisierungen durch ihre persönliche sympathische Ausstrahlung, die jeder ihrer Rollen zusätzlichen Glanz verleiht.

Was hältst Du von Jennifer Lawrence? Magst Du ihren Style? Welcher Film mit ihr hat Dir am besten gefallen? Weißt Du etwas über Jennifer , das hier noch fehlt? Schreib uns Deine Meinung, Ergänzungen und Fragen – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren. Du hilfst damit auch anderen Lesern.

ANZEIGEN
Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,56 von 1-59 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:

« Kaley Cuoco
» Lady Gaga

Trackback-URL:
Foto: Jennifer Lawrence 2014 auf den 71. Golden Globe Awards im Beverly Hilton Hotel in Beverly Hills (Foto: Andrew Evans / PR Photos)