• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Steckbrief

Michael Jackson Steckbrief : Wiki

Michael Jackson

Michael Jackson (Foto: landmarkmedia | Shutterstock)

Michael Jackson ist ein us-amerikanischer Sänger und Songwriter. Seinen Spitznamen „King of Pop“ trägt Michael Jackson ganz sicher nicht zu unrecht. Er hat über 400 Millionen Tonträger verkauft und gilt damit als einer der erfolgreichsten Musiker überhaupt. Allein sein Erfolgsalbum „Thriller“ von 1982 verkaufte sich 60 Millionen mal und ist bis dato (3/2009) das meist verkaufte Musikalbum der Welt.

Geburtsdatum: 29.08.1958
Geburtsort: Gary (Indiana, USA)
Nationalität: us-amerikanisch
Sternzeichen: Jungfrau
Körpergrösse: 1,78 m
bürgerlicher Name: Michael Joseph Jackson
Spitzname: Jacko, King of Pop, MJ
Haarfarbe: braun (schwarz gefärbt)
Augenfarbe: dunkelbraun

Michael Jackson privat

Michael Jackson hat insgesamt 9 Geschwister (sein Bruder Bandon starb allerdings bereits während der Geburt). Die bekanntesten dürften Janet Jackson und Latoya Jackson sein.

1994 bis 1995 war Michael Jackson mit Lisa Marie Presley (Tochter von Elvis Presley) verheiratet. Von 1996 bis 1999 war Michael Jackson mit Deborah Jeanne Rowe verheiratet. Michael Jackson hat 3 Kinder. Zwei davon stammen aus der Ehe mit Deborah Jeanne Rowe. Die Mutter des dritten Kindes ist nicht bekannt.

Michael Jackson – eigentlich afroamerikanischer Abstammung – wurde immer wieder durch die Presse verdächtigt, seine Haut aufhellen lassen zu haben. Er selbst dementierte das stets mit dem Hinweis, er leide unter Vitiligo, einer Hauterkrankung, bei der die Pigmentzellen der Haut verstört werden.

Michael Jackson hat eine Reihe von kosmetischen Operationen vornehmen lassen.

In den Jahren 1993/1994 und 2003/2004/2005 stand er unter dem Verdacht des Kindesmissbrauchs. In beiden Verfahren wurde Michael Jackson allerdings freigesprochen.

Alben von Michael Jackson

1971 Got To Be There
1972 Ben
1973 Music & Me
1975 Forever, Michael
1979 Off The Wall
1982 Thriller
1987 Bad
1991 Dangerous
1995 History – Past, Present And Future
2001 Invincible

Kommentare:
  • Ladybug

    Es spricht nicht gerade für den Journalismus, wenn man in allen Artikeln über Michael Jackson Kommentare über seine Hautfarbe und seine Nase findet. Michael Jackson stand für die Kunst und auch für die Humanität. Warum muss, und das v.a. bei diesem, oder vielleicht gerade deswegen, so sensiblen Menschen, das Augenmerk auf Schwächen, die für uns eigentlich völlig nebensächlich sein sollten, gelenkt werden? Er hätte eigentlich immer makellos kommentiert werden können, aber das wären ja keine Schlagzeilen. Was ist aus der Recherche geworden? Jeder, der sich halbwegs für die Wahrheit interessiert, kann im Internet sogar auch an seriöse Informationen kommen. Diese belegen, wie schlecht bzw. gar nicht recherchiert wird und wieviel Lügen über diesen Mann verbreitet wurden und immer noch werden… Es ist traurig, wie gewissenslos hier in die Tasten gehaut wird. An dem Tod von Michael Jackson zeichnen unzählige Umstände und Personen verantwortlich und selbst nach seinem Tod gibt es keine Pietät und Gewissensbisse. Freudig wird an der Fragwürdigkeit Michael Jacksons manipuliert.
    Wenn ich über Michael Jackson zu berichten hätte, würde ich über seine unvergleichliche Musik, seinen ausdrucksstarken Tanz, seine schriftlichen Werke wie „Dancing the dream“, seine humanitären Enagements und Vorträge wie die in Oxford etc. etc. etc. berichten.
    Was seine Hautfarbe anbelangt, wurde in einem Pressebericht in Zusammenhang mit der Klage 1993 offiziell belegt, dass MJ an Vitiligo litt, trotzdem wird das immer wieder in Frage gestellt.
    Sein Bau der Neverland Ranch wird als exzentrisch dargestellt, warum eigentlich? Stars, die eigene Jets haben gelten als völlig normal. Darüber hinaus hat er sie nicht nur für sich selbst genutzt, sondern auch noch für bedürftige und kranke Kinder zur Verfügung gestellt. Sein Privatleben war bestimmt durch Kompensation, siehe auch sein Lied „Childhood“.
    Bei der Berichterstattung um die Kindesmissbrauchsvorwürfe wird immer darauf Wert gelegt Michael Jackson in einem dubiosen Licht darzustellen, aber das waren eigentlich die Kläger. Dafür, dass dies eigentlich die Aasgeier waren, kamen die vergleichsweise blendend weg.
    Kaum einer, der über Michael Jackson geschrieben hat, hat sich die Mühe gemacht, tiefer zu schürfen. Viel einfacher war es, dieses Ausnahmetalent und auch Ausnahmemenschen, unterstützt durch sein sich wandelndes Äusseres, als skurilles und verdächtiges Wesen zu präsentieren.
    Arme Presselandschaft!!!

  • Sina (25, Berlin)

    Naja, ich finde das gehört zu einem vollständige Profil über Michael Jackson einfach dazu.

    Schliessliche war es doch Zeichen seiner Persönlichkeit und auch Ausdruck dafür, dass er trotz seines grossen Talents und riesigen Erfolges als Mensch niemals richtig glücklich geworden ist.

    Ich teile Deine Meinung nicht, dass sich die Presse nur auf das vordergründige Schaffen eines Künstlers konzentrieren sollte. Im Gegenteil: Wir halte z.B. überhaupt nichts davon „über Kunst zu urteilen“ … und interessieren vielmehr die Menschen hinter die Stories.

  • julian

    hey ich weiß gar nicht was ihr habt ich mag Michael Jackson
    i love you michael jackson

  • Johanna

    So.. ich finde es echt dämlich das mann sich fragt ob Michael Jackson heimliche Schwule Beziehungen hatte!?

    Gehts eigentlich noch? -.-
    Er wurde schon als lebender Verarscht, also mann sollte in als verstorben wenigstens in frieden lassen!

  • Anonymous

    Er war ein guter mensch. Manchmal denke ich mir warum müssen andere so schlecht über ihn reden. Er hatte nie eine kindheit gehabt. Und man kann kein mensch einfach so beschuldigen. Man soll nicht so naiv sein. Denn es eird viel erzählt das manchmal überhaupt nicht stimmt. Menschen reden. Er hatte schwächen und stärken wie jeder andere mensch suf der welt. Menschen die ihn selbst einmal live getroffen hatten. Beschrieben ihn als ein sehr freundlicher und nettet mensch. Doch leider kannman ihn nicht mehr live erleben. Ich hoffe dass es bald aufhört mit dem blödes gerede. Ihr habt es ja auch nucht getne wenn man schlecht hinter eurem rücken reden würdet. Also hat er es auch nicht verdient.doch manche denken dann wieder, egal das ist nur michael jackson. So ein trottel. Also viele menschen. Ich möchte keinen beleidigen aber….
    Als ich noch klein war und ging in das dritte schuljahr wurde ich auch immer blödangekuckt und für blöd gehalten. Noch heute. Ein medchen wurde deswegen von der schule geschmissen. Das sich auch nicht mit den anderen verstand. Dafür kann ich michsel gut verstehen. Ich mag ihn auch nicht nur wegen der musik sondern auch persönlich.

Dein Kommentar:
« Bushido Steckbrief : Wiki
» Fler Steckbrief : Wiki